Schwarzwald–Schwäbische Alb–Allgäu–Weg („HW5“)

2. Etappe:
Weil der Stadt – Ehningen

Checkliste

Länge16,2 km
rauf & runter↑ 320 m, ↓ 270 m
AnspruchSpaziergang
AnfahrtBahn & Bus möglich
AbreiseBahn & Bus möglich
ÜbernachtenEhningen hat mehrere Hotels
Futterauf halber Strecke gibts Nachschub
GPS & mehrhttp://www.gpxtour.com/de/tour/245/

Wandernotizen

31.03.2014: Ich erwarte kein Wow auf dieser Etappe. Die Region, durch die es heute gehen soll, ist mir nur zu gut bekannt: Der Weg führt mich bis auf 5 km an meinen Wohnort heran. Vielbefahrene Straßen folgen der Streckenführung. Tja, ab Weil der Stadt befindet man sich im Einzugsgebiet von Sindelfingen / Böblingen, dem Großraum Stuttgart. Vergangene Jahrhunderte beschrieben noch euphorisch den Blick auf das malerisch gelegene Weil der Stadt, den umliegenden Tälern & Hügel. Ja, man kann sich gut vorstellen wie das wohl einst aussah. Davon übrig ist nimmer allzu viel. Ich versuche rasch dem Straßenlärm zu entfliehen. Meine YouTube Doku gestaltet sich aber massivst schwierig in Anbetracht des nicht nutzbaren Tones und der im Hintergrund stets vorbeibrausenden Autos. Es geht nach Dätzingen hinein. Mit neuen Straßenlaternen kam hier wohl die alte Wegbeschilderung abhanden. Ich schreibe später dem Schwäbischen Albverein wieder eine Mail um über Problemstellen bei der Beschilderung zu informieren. Noch immer versuche ich der Hektik zu entfliehen und ignoriere sogar das Schloss Dätzingen, das ich noch nie schaffte zu besichtigen. Weiter geht es in das kleine Würmtal gen Aidlingen; Diesen Weg habe ich sehr schön in Erinnerung, doch: Inmitten des schönsten Flecken, mit Aussicht von zur Rast einladenden Bänken, wurde nun eine Kläranlage gebaut! Obwohl Geselle Hunger sich meldet und die Klamotten zu warm werden, mag ich nun nimmer rasten – es stinkt (und die Autos fahren natürlich noch immer!). Ich laufe satte 13,5 Kilometer, bis es endlich still & friedlich ist. Fast am Ziel angekommen suche ich noch immer verzweifelt nach einem Platz, um meine YouTube Doku zu drehen. Ich entscheide mich für eine Wiese am Wegrand. Das nahe Daimlerwerk hupt zur Schicht, und ein Hubschrauber dröhnt seelenruhig vorbei. Die Strecke Weil der Stadt – Ehningen könnte man großartigst gestalten – ich kenne Wege zwischen Ostelsheim, Schafhausen, Dachtel & Aidlingen: Würde man diese nutzen, wäre diese Etappe noch immer unter 20 km, dafür aber ruhig und in grandioser Landschaft. Die gewählte Strecke zeigt die Trümmer berühmter Blicke und Täler, doch die heutige Schönheit dieser Region verpasst man. Schade!

Bilder

Etappe 2: Blick zurück nach Weil der Stadt


weiter zur nächsten Etappe